Erde

Erdwärmepumpe

Erdwärmepumpen werden immer populärer und lassen die Erwartungen an hohe Einsparungen beim Energieverbrauch steigen. Erdwärmepumpen basieren auf der Wärmequelle Erde, bzw. die im Boden gespeicherte Sonnenwärme. Über Kollektoren oder Erdsondenwird diese Energie der Wärmepumpe zugeführt und in Heizwärme umgewandelt.

Erdwaermepumpe Sonden

Eine Erdwärmepumpe mit Sonden.

Die Effizienz von Erdwärmepumpen ist sogar bei Fachleuten umstritten und eher schwer zu testen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hat einen Erdwärmepumpentest mit 68 Wärmepumpenanlagen in Neubauten durchgeführt.

Erdwärmepumpentest

Um zu testen, wie wirtschaftlich eine Erdwärmepumpe arbeitet müssen verschiedenen Faktoren mit einbezogen werden. Hierzu gehören:

  • Vorlauftemperatur
  • Erzeugte Temperatur
  • Menge der Antriebsenergie
  • Stromverbrauch

Ein Test der Effizienz einer Erdwärmepumpe setzt voraus, dass die Werte über einen längeren Zeitraum ermittelt werden müssen, um einen repräsentativen Durchschnitt zu erhalten. Erst wenn dieser Mittelwert feststeht, kann die Effizienz der Erdwärmepumpe beurteilt werden.

Wie bei anderen Wärmepumpen ist auch bei der Erdwärmepumpe die Jahresarbeitszahl entscheidend. Diese beschreibt die Effizienz einer Wärmepumpe unter realen Betriebsbedingungen. Um als wirtschaftlich zu gelten, muss ein bestimmter, festgeschriebener Wert erziel werden. Bei einer Erdwärmepumpe liegt dieser Wert bei mindestens 3,0, besser 3,5.

Fazit

Bei früheren Tests haben alle vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie getesteten Geräte einen Durchschnittswert von knapp unter 4,0. Im Überblick bedeutet dies:

  • Erdwärmepumpen mit Sonden schneiden am besten ab. Sie gewährleisten konstante Heizleistung, da die Temperaturen in der Tiefe kaum Schwankungen ausgesetzt sind.
  • Erdwärmepumpen, die die Energie über Kollektoren beziehen sind deutlicher von Temperaturschwankungen betroffen, da die Kollektoren lediglich in 1,5 bis 2 Metern Tiefe verlaufen. Daraus ergeben sich auch Unterschiede bei den Jahresarbeitszahlen.

Um einen wirtschaftlichen Betrieb zu gewährleisten ist Fachwissen von Nöten. Nur bei einer einwandfrei funktionierenden Technik und Hydraulik können effiziente Jahresarbeitszahlen erzielt werden. Der Einbau einer Erdwärmepumpe sollte also immer genau von einem Wärmepumpenfachbetrieb geplant werden. Nur so kann die Anlage exakt auf den Wärmebedarf des Gebäudes angepasst werden.

Kontakt zu zertifizierten Wärmepumpeninstallateuren bekommst Du auf WärmepumpeDirekt. Hier kannst Du Dir kostenlos gleichzeitig mehrere Angebote zu Wärmepumpen erstellen lassen und diese vergleichen.

© 2018 - waermepumpen-test.de